Ersatz, Substitut und Surrogat

Was ich häufig lese, sind die Worte Ersatz, Substitut und Surrogat. Dieser Eintrag wird sich mit genau diesen drei Wörtern beschäftigen.

Werfen wir zunächst einen Blick auf die Definition:

Die Wikipedia sagt dazu: »[…] minderwertiger Ersatz für ein hochwertiges Lebensmittel«

Der Duden lässt verlauten: »[…] Stoff, Mittel o. Ä. als behelfsmäßiger, nicht vollwertiger Ersatz«.

Das ist jeweils die Definition von Surrogat, Substitut bedeutet jedoch Surrogat.

Ersatz muss wohl kaum näher definiert werden, hier steht nur die Frage im Raum, ob das Wort wertend ist. Ich behaupte, dass hier keine Wertung vorliegt, sehr wohl aber eine Beschreibung. Mit Ersatz beschreiben wir etwas das anstelle von etwas anderem verwendet wird. (Und letztlich entsteht so aus der Beschreibung dann doch eine Wertung.)

Nachdem wir das geklärt hätten, nun worauf ich hinaus will: Ich halte diese Begriffe im Kontext mit veganer Ernährung für sehr unangebracht. Damit wird der Gedanke erzeugt, es handle sich um irgendetwas komisches, speziell für Veganer entwickeltes Produkt. Weiterhin könnte man meinen die vegane Küche wäre ein Abklatsch der konventionellen Art zu kochen, was ebenfalls völliger Unsinn ist; die vegane Küche ist eine völlig eigenständige Kunst. Sie mag in Zügen der konventionellen Küche nacheifern, aber man kann nicht ständig das Rad neu erfinden. Soll heißen: Ein Rezept der konventionellen Küche das sich bewährt hat kann ja durchaus »übersetzt« werden, dadurch wird es aber nicht zum Imitat, vielmehr wird das Vorbild zur Inspiration.

Aus diesem Grund sollten vegane Produkte auch nicht als Ersatz betrachtet werden. Seitan kann kein Rindersteak ersetzen, aber ein Rindersteak kann gleichermaßen auch nicht Seitan ersetzen. Es handelt sich um völlig verschiedene Produkte, die zufällig auf ähnliche Weise verwendet werden können. Wenn man also konsequent wäre, müsste man auch Ziegenmilch als Ersatz für Kuhmilch bezeichnen, oder eben umgekehrt. Also das ist alles Unsinn.

Die Begriffe Surrogat und Substitut sind noch schlimmer. Ein »minderwertiger Ersatz«? Das würde ja im Umkehrschluss bedeuten, alles Tierische ist ganz toll und hochwertig, was man als Veganer stattdessen isst, ist schlecht oder für arme Leute. Totaler Blödsinn!

Fleisch sollte natürlich ein hochwertiges »Produkt« sein, aber genauso sind Tofu, Sojamilch, Seitan, etc. nicht als »minderwertiger Ersatz« zu betrachten.

Daher geht auch eine Bitte an alle Veganer und besonders an jene die ihren eigenen Blog schreiben: Passt doch mal, auf was für Worte ihr benutzt! Oder ist das, was ihr esst, wirklich nur zweite Wahl für euch?

Quellen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Surrogat

http://www.duden.de/rechtschreibung/Surrogat

Disclaimer: Keine Haftung für externe Links. Ich bin weder Eigentümer verlinkter Webseiten, noch kann ich für deren Inhalte einstehen. Aus einer Verlinkung ist nicht automatisch zu schließen, dass ich mit deren Inhalten übereinstimme. Links mit rechtswidrigen Inhalten werden entfernt sobald ich Kenntnis davon erlange. Zum Zeitpunkt der Verlinkung war mir kein retswidriger Inhalt bekannt.

Advertisements

2 Gedanken zu “Ersatz, Substitut und Surrogat

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s