Der Margarinekonflikt

Margarine ist eine sehr wichtige Zutat in der veganen Küche. Nicht nur aufs Brot wenn alles andere sonst zu trocken wäre. Auch Hefeschmelz wäre ohne Margarine gar nicht machbar und zu guter Letzt ist es eine wichtige Quelle für ungesättigte Fettsäuren.

Während das Verhältnis von gesättigten zu ungesättigten Fettsäuren und der Anteil Transfette sich inzwischen deutlich verbessert hat*, so sieht es mit den Inhaltsstoffen jedoch schlecht aus. In einem Großteil aller Margarinesorten findet man Zutaten wie Sauermolke und andere tierische Erzeugnisse vor. Tatsächlich werden diese zum Teil sogar Produkten zugesetzt die als „Pflanzenmargarine“ verkauft werden.

Der Veganer ist also nirgends vor Angriffen aus dem Hinterhalt gefeit. Stets muss er sich verpflichtet fühlen genau auf die Zutatenliste zu schauen. Dies hebt ihn natürlich von der großen Masse ab die einfach alles in den Wagen schmeißt und im besten Falle vorher noch auf den relativen Preis schaut. Der Veganer wird damit in die Lage versetzt seine Ernährung genauer einordnen zu können; stete Wachsamkeit ist unentbehrlich.

Doch die Lebensmittelindustrie schläft nicht, überall werden in den Deklarationen Zutaten versteckt die sowohl pflanzlichen, als auch tierischen Ursprungs sein könnten. Der Veganer ist somit darauf angewiesen blind zu vertrauen. Doch es gibt auch einige Ritter in weißer Rüstung: Was als „reine Pflanzenmargarine“ angeboten wird ist auch vegan, so versprechen es die Hersteller.

Ich kaufe in der Regel nicht blind was mir mit den Worten „hier, vegan“ vorgesetzt wird, stattdessen gucke ich vorher bei der Stiftung Warentest nach, leider hat man da als Veganer wirklich schlechte Karten. Ich habe einen großen Teil der Sorten durchgeschaut die ein gutes Testurteil erhielten* und kaum eine davon ist wirklich vegan. Daraufhin habe ich Test.de eine E-Mail geschrieben. Ich bat darum sich über eine spezielle Kennzeichnung Gedanken zu machen, die Produkte im Test als vegan kenntlich macht. Die Antwort war nicht eindeutig, meine Anregung werde weiter geleitet.

Wer sich jetzt allerdings schon auf den nächsten Margarinetest freut hat Pech: Mir wurde auch mitgeteilt, dass derzeit kein neuer Test von Margarine geplant sei. – Der Kampf gegen die tierische Margarine geht weiter und für alle Veganer die (noch) keine Stammmargarine haben tobt er Tag für Tag für Tag. Ich wünsche unseren Soldaten an der Kaufhausfront viel Glück.

*Quelle: Stiftung Warentest ( http://www.test.de/Margarine-Die-Besten-fuer-Ihr-Fruehstueck-1617289-2617289/ )

Disclaimer: Keine Haftung für externe Links. Ich bin weder Eigentümer verlinkter Webseiten, noch kann ich für deren Inhalte einstehen. Aus einer Verlinkung ist nicht automatisch zu schließen, dass ich mit deren Inhalten übereinstimme. Links mit rechtswidrigen Inhalten werden entfernt sobald ich Kenntnis davon erlange. Zum Zeitpunkt der Verlinkung war mir kein retswidriger Inhalt bekannt.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Der Margarinekonflikt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s