Rezept: Vegane Mayonnaise

Mayonnaise ist eine wichtige Zutat in der konventionellen Küche und wird für viele Speisen benötigt, darüber hinaus bildet sie die Grundlage für Remoulade, Dressings, und so weiter. Allerdings wird Mayonnaise aus Eiern hergestellt und ich damit noch nicht einmal vegetarisch. Und zu allem Überfluss ist es manchmal gar nicht so einfach eine feste Mayonnaise hinzubekommen, ich bin an dieser Aufgabe früher regelmäßig gescheitert, warum ist mir bis heute nicht klar. Die vegane Variante ist mir aber bisher noch (fast*) immer gelungen, denn sie ist extrem einfach:

Zutaten:

  • 250ml Rapsöl
  • 100ml Sojamilch
  • Pfeffer und Salz
  • n. B. Senf
  • evtl. Zitronensaft

Zubereitung:
Rapsöl und Sojamilch über Nacht im Kühlschrank auf die selbe Temperatur runter kühlen.

Alle Zutaten in einen hohen Becher geben und mit dem Pürierstab langsam von unten nach oben mischen, dann nur noch solange bis die Masse fest ist.

Wenn das Gemisch nicht fest wird ein wenig Zitronensaft hinzu geben.

Tipps:

  • Der Senf ist nur für den Geschmack da und kann auch weg gelassen werden. Ich benutze ihn nur wenn ich die Mayonnaise für Sandwiches, Remoulade, o. Ä. benutzen will.
  • Manche Sojamilchsorten sind scheinbar besser geeignet als andere, wenn eure Mayonnaise also mal nicht fest wird macht euch keine Vorwürfe. Zitronensaft dürfte dann i. d. R auch gut aus der patsche helfen.
  • Ich kaufe gar keine Sojamilch und benutze hierfür nur meine selbstgemachte (ungesüßt).
  • Kleinere Mengen kann man benutzen, allerdings wird die fertige Mayonnaise dann je nach verwendetem Stab nicht so fest wie sie werden könnte. Der Grund dafür könnte sein, dass die Messer des Pürierstabes dann bereits im Öl anfangen zu drehen und nicht ausschließlich unten in der Sojamilch. Zu kleine Mengen sind also nicht zu empfehlen.

Zubereitung (Kurzform):

  1. Sojamilch und Öl auf selbe Temperatur kühlen.
  2. Alles zusammen geben.
  3. Mit Pürierstab von unten nach oben mixen bis es fest wird.

*Einmal habe ich frisch gemachte Sojamilch verwendet und vergessen, dass alle Zutaten die selbe Temperatur haben müssen. >.<

Quelle: Von Food’n’Fotos übernommen: http://foodnfotos.blogspot.de/2011/01/selbstgemachte-vegane-eifreie-mayonaise.html

Disclaimer: Keine Haftung für externe Links. Ich bin weder Eigentümer verlinkter Webseiten, noch kann ich für deren Inhalte einstehen. Aus einer Verlinkung ist nicht automatisch zu schließen, dass ich mit deren Inhalten übereinstimme. Links mit rechtswidrigen Inhalten werden entfernt sobald ich Kenntnis davon erlange. Zum Zeitpunkt der Verlinkung war mir kein retswidriger Inhalt bekannt.

Advertisements

5 Gedanken zu “Rezept: Vegane Mayonnaise

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s