Rezept: Indisches Curry-Soja²

Einleitung siehe hier.

Zutaten (4 Portionen):

  • 75g Sojaschnetzel od. Würfel
  • 200g Tofu (schnittfest)
  • 2 EL Currypaste, mild
  • 1 Dose Ananas (Stücke)
  • 1 Apfel, süß
  • Gemüsebrühe
  • 400ml Kokosmilch
  • 1 Zwiebel (klein)
  • Sojasauce, helle
  • Cayennepfeffer
  • Anis
  • Nelken
  • Zimt

Zubereitung:

Schnetzel in einer Brühe aus Ananassaft und Wasser (1:1) sowie Brühe, Anis, Nelken und Zimt 20 Minuten kochen. Beim Abgießen drauf achten alle Nelken raus zu fischen.
Zwiebel in Würfel schneiden und in etwas Öl im Wok glasig werden lassen. Tofu in kleine Stücke schneiden und zusammen mit den Schnetzel anbraten. Währenddessen den Apfel reiben. Ananas kurz(!) mitbraten und mit Kokosmilch ablöschen. Mit ca. 100ml Brühe auffüllen und aufkochen.
Geriebenen Apfel, einen Schuss Sojasauce, Cayennepfeffer und Currypaste unterrühren. 10 Minuten kochen lassen.
Bei Bedarf binden oder länger kochen, um zu reduzieren. Dazu passt Reis, oder Naan.

Tipps:

  • Dies ist ein süßliches Curry das gut in heiße Sommertage passt, weil viele Europäer nicht gut mit scharfem Essen im Sommer zurechtkommen.
  • Man hat relativ viel Sauce, wer das nicht so mag, kann sie vom Soja und der Ananas trennen und als Basis für Süße Saucen und Suppen verwenden. Ich habe zum Beispiel einen Teil eingefroren und werde es als Grillsauce verwenden.
  • Die Nelken kann man in einem Teesieb mit in den Sud hängen und sie so nach dem Kochen leicht wieder entnehmen.
  • Statt mit Brühe aufzufüllen, kann man auch etwas von dem Kochwasser verwenden.

Zubereitung (Kurzform):

  1. Schnetzel in Sud aus 1 Teil Brühe und 1 Teil Ananassaft mit Nelken, Zimt und Anis 20 Minuten kochen. Beim Abgießen Nelken raus fischen.
  2. Zwiebel im Wok glasig werden lassen und Schnetzel und Tofu anbraten.
  3. Ananas kurz mitbraten und mit Kokosmilch ablöschen.
  4. Mit ca. 100ml Brühe auffüllen. Geriebenen Apfel, Cayennepfeffer und Currypaste unterrühren.
  5. 10 Minuten kochen lassen.
  6. Abbinden oder weiter reduzieren wenn nötig.

Inspiriert durch katharsis2005: http://www.chefkoch.de/rezepte/528271149427707/Indisches-Curryfleisch.html

Disclaimer: Keine Haftung für externe Links. Ich bin weder Eigentümer verlinkter Webseiten, noch kann ich für deren Inhalte einstehen. Aus einer Verlinkung ist nicht automatisch zu schließen, dass ich mit deren Inhalten übereinstimme. Links mit rechtswidrigen Inhalten werden entfernt sobald ich Kenntnis davon erlange. Zum Zeitpunkt der Verlinkung war mir kein retswidriger Inhalt bekannt.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Rezept: Indisches Curry-Soja²

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s