Rezept: Spargelcremesuppe

Zum Start der Spargel-Saison (man kann den hier zwar schon länger im Supermarkt kaufen, aber ich kaufe lieber direkt vom Bauern und weiß dann was ich habe) zuerst der Klassiker: Nicht nur unter Kennern, beliebt ist die Spargelcremesuppe. Sie ist extrem einfach selbst zu machen und kann ideal als Vorspeise zum Spargel oder als Hauptgang am nächsten Tag gemacht werden, weil sie aus dem Spargelwasser hergestellt wird. Ich treibe es sogar gerne auf die Spitze und köpfe den Spargel nach dem Kochen: Den Spargel esse ich so, die Köpfe kommen mit in die Suppe. (Ich gehöre zu den extrem wenigen Leuten die gerade den Kopf vom Spargel nicht ausstehen können, aber in der Suppe sind sie okay.)

Zutaten (4 Personen oder 6 Personen als Vorspeise):

  • 500 g Spargel (weiß)
  • 750 ml Wasser
  • Zucker
  • Salz
  • Zitronensaft

Für die Suppe:

  • 100 g Margarine (zum Kochen und Braten)
  • 40 g Mehl
  • 1EL Gemüsebrühe
  • 125 ml Soja Cuisine
  • Sojasauce (helle)
  • Salz
  • Petersilie

Zubereitung:

Den Spargel in gesalzenem und gezuckertem Wasser mit ein wenig Zitronensaft gar kochen. Abgießen und das Wasser auffangen. Ggf. noch mit Wasser auf 750 ml strecken.

Die Hälfte der Margarine auf voller Hitze im Topf schmelzen. Sobald Margarine Blasen schlägt das Mehl zugeben, mit dem Schneebesen gut vermengen. Es wird einige Klumpen geben. Der Mehlschwitze einen Moment Zeit lassen und dann mit dem Spargelwasser samt Gemüsebrühe auffüllen. Gut durchrühren, damit sich die Brocken der Mehlschwitze auflösen. Kurz aufkochen und dann die Hitze so weit reduzieren, bis es keine Blasen mehr gibt. Die Suppe sollte jetzt schön dickflüssig sein.
Die Soja Cuisine einrühren und die restliche Butter darin schmelzen, dabei nicht mehr kochen. Mit ein wenig Sojasauce und Salz abschmecken. Petersilie zur Deko.

Tipps:

  • Man kann zum Schluss nach belieben einige Spargelstücken zufügen, dabei ist es am besten, dünnen Spargel zu haben.
  • Mit der Sojasauce nicht übertreiben sonst schmeckt man sie zu deutlich raus. Man kann auch mit Gemüsebrühe nachwürzen. Das Originalrezept (siehe Unten) verlangt Maggi, allerdings bin ich kein Freund der Firma Nestlé und habe auch keine Ahnung ob Maggi vegan ist.
  • Schmeckt besonders gut als Vorspeise zum Spargel.

Zubereitung (Kurzform):

  1. Spargel kochen und abgießen, Wasser auffangen.
  2. 50 g Margarine im Topf schmelzen.
  3. Margarine Blasen schlagen lassen und Mehlschwitze machen.
  4. Mit Spargelwasser und Brühe auffüllen und aufkochen lassen.
  5. Hitze reduzieren, Soja Cuisine und restliche Margarine darin einrühren.
  6. Abschmecken.

Entnommen von: http://www.chefkoch.de/rezepte/374721123347320/Spargelcremesuppe.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s