Rezept: Pilzragout in Soja-Rahmsauce

Pilze, österreichisch Schwammerl genannt, sind Organismen, die sowohl pflanzliche als auch tierische Eigenschaften haben. Man kann sie weder dem einem, noch dem anderem Zuordnen. Darum sind Pilze auch Pilze. Und alles, was sich nicht großartig bewegt ist, vegan, oder? Naja, nicht ganz, aber Pilze sind es, darüber sind sich die meisten Leute einig; wenn auch nicht alle.
Und heute geht es nur um Pilze, wunderbare, leckere Pilze. Ich mag die meisten Pilze sehr gern, sie schmecken hervorragend, sind einfach in der Handhabung und bei der Zubereitung kann man wenig falsch machen. Das einzige Problem ist, dass – egal wie viele ich kaufe – irgendwie doch immer zu wenige da sind.

Zutaten (ca. 2 Portionen):

Zubereitung:
Etwas neutrales Öl bei mittlerer Temperatur im Topf erhitzen und die Zwiebeln fein geschnitten darin glasig werden lassen. Nach der hälfte der Zeit etwas Hing-Pulver einstreuen und kurz verrühren.
Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Sobald die Zwiebeln glasig sind Chiliflocken einrühren und sofort die Pilze zugeben und Temperatur erhöhen. Frühlingszwiebeln in 2 cm lange Stücke schneiden.
Weiß der Zwiebeln und Tomatenmark mit andünsten. Jetzt das Grün mit zugeben und bald darauf die Soja Cuisine. Gut verrühren und bei kleiner Flamme köcheln lassen. Das darf ruhig etwas einkochen.
Zum Schluss Rauchsalz zufügen und abschmecken. Mit Petersilie garniert servieren.

Tipps:

  • Hing-Pulver ist ein indisches Gewürz aus Asant. Dementsprechend findet man es auch als Asant- bzw. Asafoetida-Pulver. Es riecht erst etwas unangenehm, während der Zubereitung im Öl jedoch nach Zwiebel und Knoblauch. Eine kleine Priese genügt hier. Man bekommt es in der Regel im Asia-Laden. Wenn nicht durch etwas Knoblauch oder Bärlauch ersetzen.
    Es ist außerdem eine Zutat bei Zaubersprüchen, wie ich auf YouTube erfahren habe. xD
  • Der Topf sollte eher breit als hoch sein. Wenn sich die Pilze darin häufen keine Sorge, das wird bald weniger. Nach Möglichkeit sollten aber alle Pilze in Bodennähe sein.
  • Als Beilage empfiehlt sich Reis oder auch Nudeln. Man kann auch kleine Kartoffelwürfel in dem Ragout garen und dann so servieren.
  • Es ist auch möglich nach Lust und Laune seine Lieblingspilze mit zuzugeben, solange der Anteil Champignons überwiegt.
  • Die frischen Pilze geben ein intensives Aroma ab, man sollte also auf jeden Fall frische verwenden.

Zubereitung (Kurzform):

  1. Zwiebeln glasig werden lassen, auf halber Strecke Hing zugeben.
  2. Chiliflocken und gleich danach Champignons zugeben. Braten.
  3. Tomatenmark und weiß der Frühlingszwiebeln zugeben. Andünsten.
  4. Grün zugeben. Bald darauf Sojasahne zugießen und köcheln lassen.
  5. Rauchsalz einrühren und mit Salz, Pfeffer, Zucker abschmecken.
  6. Mit Petersilie garniert servieren.

Inspiriert durch: http://www.chefkoch.de/rezepte/1373701242290227/Pilzragout-in-Rahmsauce.html

Disclaimer: Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von externen Links.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s