‚Malcolm in the middle‘

Seit ich mich vegan ernähre, lebe ich in der Mitte zwischen vielen anderen Parteien. Auf der einen Seite haben wir die Radikalen Fleischfresser. Auf der anderen Seite haben wir ALF.[1] Wobei ich jetzt mal nicht wertend sein möchte; das Wort radikal benutze ich hier in seiner eigentlichen Bedeutung. Es ist abgeleitet von „radix“ (lat. für Wurzel) und hängt daher mit dem Sprichwort „das Problem an der Wurzel packen“ zusammen. Wobei wir auch mal dahin gestellt lassen, was für ein Problem das ist.
Ich kann mich jedenfalls mit keiner dieser Fraktionen identifizieren und ich will es auch nicht. Ich bin weder der Ansicht, dass der Mensch durch seine „Überlegenheit“ dazu berechtigt ist Fleisch zu essen, noch bin ich der Meinung, dass er durch seine Moral dazu verpflichtet ist keine tierischen Produkte zu essen. Ich bin einfach der Meinung, dass es einen Vertrag zwischen Tier und Tier geben muss. Dieser Vertrag ist so simpel, wie er alt ist: Tier M(ensch) gewährt dem Tier A ein schönes, sorgenfreies und vor Gefahren geschütztes Leben, M ernährt und pflegt A. Im Gegenzug nimmt M die Produkte des A während und das Fleisch nach seinem Leben. Dabei beschneidet M das natürliche Verhalten und Leben des A so minimal wie möglich. – Das ist heutzutage natürlich idealistisches Gewäsch, das ist mir auch klar, darum ernähre ich mich ja zu über 99 % der Zeit vegan. (Würde es rückblickend aber wohl auch in jeder anderen Zeit tun, da die Landwirtschaft für mich nie so war, wie ich es für richtig halte. Zumindest nicht solange die Geschichtsschreibung zurück reicht.)
Natürlich lässt es sich nicht vermeiden mit dieser Einstellung zur Zielscheibe von beiden äußeren Parteien zu werden. Vorab habe ich zur Veranschaulichung eine kleine Grafik erstellt:

'Malcolm in the middle'

Da fehlen natürlich noch Tausende Splittergruppen, aber es war mir wichtig die Gruppen herauszustellen, die meiner Ansicht nach die Hauptgruppen sind. Kurz zur Klärung: Alle konventionellen Esser sind als Fleischfresser bzw. Omnivore bezeichnet. Der Grund, weshalb das bei den Veganern nicht zutrifft, ist, dass es einen Unterschied gibt, ob man sich vegan (herbivor) ernährt, oder ob man vegan lebt. Diesen Unterschied gibt es auf der Seite aller konventionellen Esser naturgemäß nicht.

Wie man ganz schön sieht, stehe ich genau in der Mitte. Aber warum sind nicht die Vegetarier in der Mitte, denn sie sind doch eigentlich genau zwischen konventionellen Essern und Veganern, oder? – Ja und nein. Es gibt inzwischen so viele verschiedene Arten von Vegetariern, die alle unterschiedliche Dinge essen, dass ich den Oberbegriff „Vegetarier“ willkürlich irgendwo hinsetzen musste, aber mit Tendenz zu den Omnivoren. Unter anderem auch, weil Milchprodukte in der Intensivtierhaltung Tierleben fordern… Viele Tierleben.
Aber warum sind dann nicht wenigstens die in der Mitte, die sich vegan ernähren? – Das ist einfach, obwohl ich mich vegan ernähre, esse ich wie gesagt ganz selten Tierprodukte. Außerdem esse ich durchgehend Honig von kontrollierten Bio-Imkern. Aber das ist ein anderes Thema, wer darüber mehr wissen will kann dort einige meiner Gründe erfahren: http://vollwertkochbargelsenkirchen.blogspot.de/2011/02/vegan-leben-und-honig-essen.html
Meine herbivoren Kollegen sind jedoch nur eine Handbreit von mir entfernt. ;-)
Und wo ist eigentlich PETA? Die kennt doch jeder und sollte daher aufgeführt werden? – Ich kann mich nicht so ganz entscheiden, wo ich PETA einordnen soll. Ich persönlich sehe sie irgendwo zwischen intolerant und radikal, da sie eine sehr klare Linie vertreten, nämlich, dass nur Tierschützer sein kann, der veganer ist. Ich weiß aber nicht genau ob das nur auf die gegenwärtige Situation bezogen ist, oder allgmein. Und weil ich PETA nicht gut genug kenne um sie zuordnen zu können habe ich sie raus gelassen.

Was mich besonders stört, ist, dass es scheinbar viele gibt, die sich immer mehr nach links oder rechts auf der Leiste begeben. Die Leute scheinen mir immer intoleranter zu werden und andere nicht mehr zu akzeptieren. Die meisten Menschen werden natürlich im Bereich „Aufgeschlossene Omnivore“ anzutreffen sein, das sind die Menschen, die zwar konventionell essen, aber die vegane Ernährung nicht verurteilen, oder sogar daran interessiert sind. Diese Menschen trifft man in fast allen Gesellschaftsgruppen an.
Wenn man in etwas traditionellere Bereiche geht, wird es schon komplizierter, ich habe letztens sogar den Spruch „ich bin ein richtiger Deutscher und esse richtig“ im Bekanntenkreis gehört. Schade, dass es so etwas gibt, aber zum Glück sind längst nicht alle so. Und man kann andere auch ein wenig in die andere Richtung ziehen. Meinen Vater beispielsweise habe ich inzwischen so weit, dass er mich nicht mehr verurteilt. Aber das habe ich nicht mit Radikalität geschafft. Ich habe zu meiner Überzeugung gestanden, Flagge gezeigt. Ohne dabei jedoch aktiv zu werden.
Passiver Widerstand funktioniert natürlich nicht immer, manchmal muss man auch aktiv werden. Doch egal wo auf dem Balken ihr steht, seid euch stets darüber im Klaren, dass ihr als Feind gesehen werdet, sobald ihr aktiv werdet. Und mit Feindschaft bewirkt man ganz selten etwas Gutes. Darum würde ich mir wünschen, dass sich mehr Leute zu den toleranten Veganern, oder auch zu mir gesellen. Wir sind hier nicht alleine, aber es sind noch zu wenige. Ihr müsst euch auch nicht bei mir auf die Schultern stellen, es reicht schon, wenn ihr euren Platz daneben findet. Ob omnivor oder herbivor, ob Vegetarier oder Veganer spielt doch erstmal keine Rolle. Wichtig ist ein friedliches Miteinander. Je aufgeschlossener alle sind, desto besser wird diese Welt.


[1] Nach „Malcolm mittendrin“ jetzt die nächste alte Sitcom? Alf, unser aller lieblings Außerirdischer, dessen Leibspeise Katzen sind? Natürlich nicht. ALF steht für „Animal Liberation Front“. Sucht danach und ihr werdet ein paar sachen finden. Wobei hier zwar nur ALF erwähnt wird, aber es gab auch andere radikale Tierrechtsgruppen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s