Rezept: Schnelle Blueberry Muffins

Diese Muffins sind vielleicht nicht die raffiniertesten unter der Sonne, aber sie sind lecker, einfach, schnell gemacht und kommen ganz ohne Ei-Alternativen aus.

Zutaten (12 Stück):

  • 270 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 5 TL Backpulver
  • 1,5 TL Salz
  • 270 ml Sojamilch
  • 90 ml Rapsöl
  • 150 g Blaubeeren/Heidelbeeren (TK)
  • Optional: 1 Vanilleschote
  • 12 Papierformen für Muffins

Zubereitung:

  1. Vorbereitungen.
    Ofen auf 200 °C Ober-Unter-Hitze vorheizen. Papierförmchen in die Muffinform geben.
  2. Trockenzutaten mischen.
    Mehl, Zucker, Backpulver und Salz gut vermischen und ggf. sieben.
  3. Teig rühren.
    Sojamilch und Rapsöl,
    sowie optional das Mark einer Vanilleschote zugeben und mit dem Handrührer zu einem glatten Teig rühren. 5 Minuten stehen lassen.
  4. Blaubeeren zugeben und backen.
    Blaubeeren in gefrorenem Zustand zugeben und mit dem Handrührer ganz kurz rühren, sodass die Beeren nicht gaz zerstört werden und der Teig eine hellgrau-bläuliche Färbung bekommt.
    Den Teig in die Papierformen füllen (siehe Tipps) und sofort in den Ofen stellen. Ca. 30 Minuten backen bis der Teig fluffig, die Beeren flüssig und die Muffins oben knusprig sind.

Tipps:

  • Ich habe sog. »Muffins« gesehen, die sind nicht mehr als ein kleines Küchlein mit Papier drum herum. Eine Schande sowas einen Muffin zu nennen. Wenn Muffins aufgehen sollen um die typische Form zu haben gilt es einiges zu beachten:
  • Gehzeit: Der Teig darf auf keinen Fall länger als fünf Minuten stehen bevor man ihn verarbeitet, sonst drücken die entstehenden Glutenketten alles Gas (vom Backpulver) heraus und der Muffin wird hart. Er muss aber auch ein paar Minuten stehen, denn es braucht zumindest ein paar Gluten-Ketten.
  • Treibmittel: Nicht mit Backpulver sparen und lieber zu viel als zu wenig nehmen. Darum auch die große Menge von 5 TL Backpulver.
    Bei englischen Rezepten gilt: Baking Powder und Baking Soda sind nicht dasselbe. Wenn ein Rezept nur Baking Soda verlangt nehmt ihr trotzdem Backpulver. Verlangt ein Rezept beides nehmt ihr Backpulver für Baking Powder und Kaiser Natron für Baking Soda.
  • Füllmenge: Die Förmchen müssen natürlich entsprechend gefüllt sein. Ich empfehle sie zu etwa ¾ zu befüllen und die Oberfläche mit einem TL ein wenig glatt zu streichen.
  • Befolgt ihr diese Grundsätze sollten eure Muffins schön groß aufgehen und wie prächtige Pilze aussehen.
  • Die Muffins sollten nach dem Backen oben eine knusprig-zuckerige Oberfläche haben. Innen sind sie weich und flufflig. Direkt aus dem Ofen sind die Blaubeeren flüssig.
  • Nach dem Backen müssen die Muffins unbedingt sofort aus der Metallform genommen und am besten auf ein feinmaschiges Gitter gestellt werden, wo sie einige Minuten auskühlen sollten. Nur so wird sichergestellt, dass der Teig in der Papierform nicht klitschig wird.
    Hat man kein feinmaschiges Gitter tut es auch ein Rost oder ein Holzbrett mit Küchenkrepp.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s