„Liebster Award“

Nicole & Isabella von Erbsenprinzessal haben mich für den „Liebster Award“ nominiert.
liebster-award
Ich mach ja alles mit, von daher will ich mal auf den Zug aufspringen. So wie ich das verstehe muss ich jetzt die Fragen der beiden beantworten und mir dann selber welche ausdenken und dann noch jemanden nominieren. Da ich aber kaum Blogs kenne werde ich einfach nach und nach welche hinzufügen, immer wenn ich mal einen Blog finde, der es verdient hat. Also fangen wir erstmal an. Ihr habt mich gefragt:

1. Wen bekochst du besonders gerne?
Meinen besten Kumpel D. Der mag fast alles und ist somit das ideale Testsubjekt für meine Pilze, die Magen-Darm-Krankheiten auslösen sollen, um mir die Weltherrschaft zu ermöglichen. Nein warte, was?
2. Welche Restaurants in deiner Umgebung würdest du Besuchern empfehlen?
Das Badsha und das Nudelhaus No.1 in Braunschweig. Beide zentral gelegen, das Badsha sogar im Magniviertel, was eines der häufigsten Touri-Ziele sein dürfte. Beide sind vegan-friendly (ohne große Erklärungen) und auch geeignet für konventionelle Esser.
3. Welches ist dein Lieblingsgericht?
Kartoffeln!
und Chili-Lemon-Tofu.
4. Was findet man in deinem Kühlschrank /Vorratsschrank grundsätzlich nicht und warum?
Kartoffeln! weil sie zu schnell weg sind
und natürlich Tierprodukte. Wobei es sein könnte, dass im Gefrierschrank noch ein paar ewig alte Sachen liegen… Shame on me.
5. Welche Blogs liest du selbst gerne?
Den Food and Blood von Kollegin Katharina. Ansonsten schreibe ich mehr als ich lese.
6. Hast du ein Lieblingsback- oder Kochbuch? Welches?
A Feast of Ice and Fire. Großartig. Natürlich kommen 99% der Gerichte für mich nich in Frage, aber ich nehme es als Herausforderung die Rezepte zu veganisieren. Und ich liebe ja mittelalterliche Rezepte; obwohl in denen keine Kartoffeln! vorkommen.
7. Wie oft checkst du deine Blog-Statistik?
Immer wenn ich einen Artikel über die Statistik schreiben möchte. Dieser Blog entstand als privates Kochbuch und während ich mich natürlich über jeden Kommentar und jeden Aufruf freue, muss ich nach wie vor nicht immer wissen wie viele Aufrufe ich tgl. habe. Ich weiß, dass ich gelesen werde, das freut mich, das reicht. :)
8. Wie ist der Name deines Blogs entstanden?
Oha, damit gebe ich ja einen Insider weiter. Naja, der Name leitet sich ab aus dem englischen Originaltitel von Der Zauberer von Oz (The Wizard of Oz) und das Oz hat ein V für vegan vorangestellt bekommen. Pretty simple. Die Idee dahinter ist die Aussage: Ich vollbringe großartige Dinge mit Nahrungsmitteln. Aber wenn man etwas nachforscht merkt man, dass es eigentlich gar nicht so schwierig ist und es jeder selbst hinbekommen könnte. So will ich gerade konventionellen Esser zeigen, dass es eben nicht so schwer ist sich vegan zu ernähren.
9. Worüber schreibst du am liebsten?
Kartoffeln!
und äh, ne warte. Nicht Kartoffeln!, sondern über Ernährung und vor Allem Ernährungsmythen. Oh, ich habe eine sadistische Freude daran Leute zu widerlegen…
10. Beschreibe einen für dich perfekten Tag.
Gibt es nicht. Ich habs versucht, aber gibt es nicht. Solange ich mit Menschen zusammen bin, die ich mag und die mich mögen kann der Tag nur gut werden.
11. Welcher deiner Beiträge hat die meisten Likes?
Keine Ahnung, wo seh ich das? XD
Ich hab allgemein nich so viele Likes hier.

Jetzt soll ich mir Fragen ausdenken? Oh je… Wahrscheinlich sollen sie auch noch geistreich sein, was?

1. Welche Nahrungsmittel hast du erst nach einer Ernährungsumstellung für dich entdeckt?
2. Wie genau achtest du auf die Zutaten eines Nahrungsmittels.
3. Lieber Großstadt oder eine ruhige Kleinstadt?
4. Das beste Spiel aller Zeit ist?
5. Sekt oder Selters?
6. Bist du abenteuerlustig oder führst du lieber ein ruhiges Leben?
7. Dein liebstes Nahrungsmittel ist?
8. Kartoffeln!?
9. Weißt du was eine MC oder VHS ist?
10. Was ist die Antwort auf das Leben, das Universum und Alles?
11. Wahrheit oder Pflicht?
Und diese Fragen stelle ich an:
-> Katharina von Food and Blood.

 

Nach der Verleihung ist folgendes zu tun: 

  1. Schreibe einen Post mit diesem Award, füge das Award-Bild ein und verlinke die Person, die dir diesen Award verliehen hat.
  2. Beantworte die 11 Fragen.
  3. Denke dir weitere 11 Fragen aus.
  4. Nominiere 11 Blogger (nach Möglichkeit sollten die Blogs nicht mehr als 200 Follower haben)
  5. Informiere die Blogger über ihre Nominierung.

Disclaimer: Keine Haftung für externe Links. Ich bin weder Eigentümer verlinkter Webseiten, noch kann ich für deren Inhalte einstehen. Aus einer Verlinkung ist nicht automatisch zu schließen, dass ich mit deren Inhalten übereinstimme. Links mit rechtswidrigen Inhalten werden entfernt sobald ich Kenntnis davon erlange. Zum Zeitpunkt der Verlinkung war mir kein rechtswidriger Inhalt bekannt.

Advertisements

6 Gedanken zu “„Liebster Award“

  1. Bevor meine Lobhudeleien losgehen : „Keinen besten Kumpel D.“ Diesen Fehler gleich anfangs bei Frage 1. (es soll wohl „Meinen …“ heißen) solltest du ausbessern :)

  2. Wieso Katharina deinen Blog so überaus toll findet :

    – Alle Artikel kommen sehr gut ohne Bilder aus
    – Du schreibst regelmäßig
    – Die Tipps zu den Rezepten sind immer sehr hilfreich und du fügst immer nette Einleitungen hinzu
    – Ich stehe total auf deinen Humor
    – Deine Schreibweise ist sehr sympathisch
    – Für die Recherchen deiner Artikel nimmst du dir genug Zeit, das liest man
    – Der Blog ist schön übersichtlich strukturiert
    – KARTOFFELN ! Ich wusste nicht, dass du auch so sehr auf die Dinger stehst wie ich :D

    Leider wurdest du bereits für diesen Award nominiert, also muss ich mir wohl einen eigenen Award ausdenken. Stay tuned !

    • Oh vielen Dank für die lieben Worte, ich werd ja ganz rot. :)
      Man tut sein Bestes, nich wahr? Es freut mich so eine Rückmeldung zu bekommen, so weiß ich immer worauf besonderen Wert zu legen ist. FunnyFact: Das mit den Tipps, den Kurzfassungen und der Einleitung war alles, weil ich keine Bilder habe. ^^ „No pic, no click“, heißt es doch, da muss man einfallsreich sein, wenn man trotzdem ein paar Leser haben möchte.

      Na aber klar Kartoffeln. Hmm, meinste ich hab zu wenig Kartoffelrezepte?
      :D

      • Mir persönlich kannst du nie zu wenig Kartoffelrezepte haben. Um andere Leser nicht unter Kartoffeln zu begraben und zu verschrecken, würde ich diese Gerichte aber etwa zwei Mal pro Monat posten, wenn ich du wäre, solltest du das nicht bereits so handhaben :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s