Rezept: Seitan-Gemüse-Aufschnitt

Andi hatte sich sehr für Seitan interessiert und war auf der Suche nach Seitan, den man auch kalt verzehren kann. Also habe ich mich direkt mal dran gemacht und geschaut, ob man da nicht was machen kann. Man kann. Hier ist meine erste marktreife Version: Eine Wurst mit Gemüse. Die Konsistenz ist nicht optimal, aber sie schmeckt schon sehr gut. Ich bin guter Dinge in naher Zukunft eine noch bessere Wurst hinzubekommen.

Wurst_web_1
Würde sich auch gut auf einer Wurstplatte machen, was meint ihr?

Zutaten:

  • 100g Gemüse (n.B. Möhren, Paprika, Zwiebel, Lauch, etc…)
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • ½ TL Salz
  • 50+ml Wasser
  • 1 EL Öl, neutrales
  • 100g Seitanpulver
  • ½ TL Majoran
  • ½ TL Kräuter der Provence
  • ½ TLPaprikapulver, rosenscharf
  • Öl zum anbraten

Zubereitung:

  1. Gemüse anbraten.
    Das Gemüse sehr (!) fein schneiden, besonders den Knoblauch. Dann alles (inkl. Knoblauch) mit ein wenig Öl in der Pfanne scharf anbraten. Nicht zu lange auf dem Herd lassen, es muss nicht ganz gar sein.
  2. Trockene und feuchte Zutaten separat mischen.
    Salz in Wasser auflösen und das Öl zugeben. Seitanpulver mit den restlichen Gewürzen gut mischen.
  3. Teig kneten, Wurst formen.
    Gemüse und Wasser zur Seitanmischung geben und zu einem Teig verarbeiten. Diesen in Form einer Wurst bringen und stramm in Alufolie doppelt einwickeln. Enden verdrehen wie bei einem Bonbon.
  4. Wurst Garen.
    Im Dapfgarer oder Topf mit Einsatz und Deckel 45 Minuten dampfgaren. Danach eine Stunde abkühlen lassen, auswickeln und im Kühlschrank auskühlen lassen. Kalt als Aufschnitt servieren.

Tipps:

  • Schmeckt auch in kleine Würfel geschnitten als Alternative zu Speck, zB in Bratkartoffeln oder Erbsensuppe.
  • Ein Dampfgarer ist sehr von Vorteil. Es geht aber durchaus auch ein großer Topf in den ihr unten den Deckel eines kleineren Topfes (der komplett aus Metall ist, ganz wichtig!, kein Plastik) legt. So habe ich es gemacht und es ging super (siehe Bild unten).
  • An Gemüse kann wirklich alles verwendet werden. Gut vorstellen kann ich mir auch eine eher mediterrane Variante mit Oliven. Ich hatte in meinem ersten Versuch auch Kartoffeln mit drin gehabt, das ging auch gut, schmeckt aber nicht sehr kartoffelmäßig. Ist also eher Verwschwendung.
  • Für eine bessere Konsistenz wäre ggf. mehr Öl oder etwas Tapiokamehl geeignet. Das werde ich in Zukunft noch genauer testen.
  • Bei der Wassermenge ruhig schauen wie der Teig wird. Die Auswahl des Gemüses hat starken Einfluss auf die benötigte Flüssigkeitsmenge.
  • Hält sich im Kühlschrank über eine Woche, aber die Konsistenz wird immer schlechter. Ideal ist die Wurst direkt nach dem Abkühlen.
Dampfbad_web_1
Not macht erfinderisch: Statt eines Dampfgarers kann man einen vollmetalldeckel in einen größeren Topf geben und etwas mit Wasser füllen. Festig ist der Dampfgarer Marke Eigenbau.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s