Reisebericht London Nachtrag: Karma has no Deadline

Hier nur ein kurzer Nachtrag zu meinem Reisebericht London, nachzulesen hier.

Ich habe einige der Fotos durchstöbert und dabei eines gefunden, dass ich ganz besonders liebe, ich hatte nur völlig vergessen es aufgenommen zu haben. Wir waren irgendwo im Londoner East-End. Das ist dort, wo Jack the Ripper wenigstens fünf Frauen ermordete. Wo die Arbeiterbewegung Englands ihren Lauf nahm. Wo Sweeney Todd spielt… Wo eigentlich alles ist, außer irgendwelche Touristenattraktionen.
Und eben dort habe ich gegenüber der Tube-Station Aldgate East nicht nur einen bezahlten, abgeschlossenen Fahrradparkplatz, sondern auch ein Graffiti gesehen. Eines, so wundervoll und zutreffend, dass ich es sofort ablichten musste. Ich wollte es unbedingt in den Reisebericht einbauen, aber habe es komplett vergessen. Nun ja, sagen wir einfach, dass jeder der euch jemals verarscht hat dafür bezahlen wird, denn…

Karma_1
… KARMA HAS NO DEADLINE.

Danach sind wir dann zur Commercial Street gegangen. Aber mittags wurde da noch kein Business gemacht.

Advertisements

2 Gedanken zu “Reisebericht London Nachtrag: Karma has no Deadline

    • Uh, danke für den Hinweis. =) Nun, das nenne ich Kunst. Diese bedeutungslosen Buchstabenfolgen, die überall hingeschmiert werden eher nicht so.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s