Rezept: Spinat-Knoblauchbrot

Das habe ich in einer Gaststätte hier in Braunschweig gegessen und war völlig begeistert. Es ist einfach gemacht, man kann die Zutaten immer da haben, es geht schnell und schmeckt einfach großartig. Ob das nun wirklich sehr mittelalterlich ist kann ich zwar nicht sagen, aber Spinat ist seit der Antike in Europa bekannt, daher… Warum nicht, oder?

Zutaten (1 Portion):

  • 3 Brötchenhälften
  • 2 Würfel Spinat, TK, unbehandelt und ungesalzen
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl, extra vergine
  • Meersalz, grob gemahlen

Zubereitung:

  1. Spinatmischung ansetzen.
    Ofen auf 180°C Ober-Unter-Hitze vorheizen.
    Spinat auftauen, ausdrücken und mundgerecht schneiden. Knoblauch abziehen und in feine Würfel schneiden. Beides mit Olivenöl bei mittlerer Hitze in der Pfanne erwärmen.
  2. Brötchen backen.
    Brötchenhälften mit Olivenöl bestreichen. Olivenöl nach Belieben zur Spinatmischung geben und diese mit grob gemahlenem Salz würzen, bis sie fast gut ist.
    Die Mischung auf den Brötchenhälften verteilen und nochmals grob gemahlenes Salz darüber geben.
    Bei 160°C ca. 10 Minuten backen, oder bis die Brötchen knusprig sind. Heiß servieren.

Tipps:

  • Es können auch 3 Beilagen sein, beispielsweise zu einer Suppe.
  • Ich kaufe den TK-Spinat von Real, da sind 2 Portionswürfel ideal für drei Brötchenhälften.
  • Bei TK-Spinat sollte auf den Salzgehalt geachtet werden; manchmal ist der Salzgehalt hier sehr hoch.
Advertisements

Ein Gedanke zu “Rezept: Spinat-Knoblauchbrot

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s