DIY: Mundwasser »Frische Minze« (fast wie Listerine)

Nach einer super simplen Methode sein eigenes Zahnbleaching bzw. Zahnpasta zu machen zeige ich euch heute wie ihr mit wenig Aufwand und sehr kostensparend gesundheitlich unbedenkliches Mundwasser herstellen kann. Außerdem noch eine Variante die zwar gesundheitlich nicht unstrittig ist, aber dafür aber sehr nah an Listerine Cool Mint heran kommt. Aber der Reihe nach. Zunächst das Hauptrezept für mein Mundwasser »Frische Minze«.

Mundwasser_Fotor_Fotor_1

Zutaten (ca. 1 Liter):

  • 850g Wasser
  • 100g Glycerin
  • 60-90 Tropfen Minzöl (reines ätherisches Öl)

Herstellung:

Alle Zutaten penibel genau abwiegen (wir sind heute Apotheker und arbeiten daher sehr genau mit Gramm statt Liter und Milliliter). Und zusammen abfüllen. Kräftig schütteln fertig.

Variante ähnlich »Listerine Cool Mint«:

Wenn ihr alles gemischt habt könnt ihr noch euer fertiges Mundwasser 3:1 mit Wodka mischen um ein Mundwasser zu erhalten, dass sehr dicht an Listerine Cool Mint heran kommt. Wenn ihr noch etwas grüne und blaue Lebensmittelfarbe dazu mischt sieht es auch sehr ähnlich aus. Ich empfehle hier Pushkin Wodka, der dem Mundwasser einen sanften und doch Listerine-typischen Mundexplosionscharakter verleiht, aber zur Not tut es auch der billige Zaranoff von Aldi (Nord).

Kostenrechnung:
Ich habe gleich 10 Liter Glycerin in einem Kanister für knapp 30€ gekauft. Da wir für knapp einen Liter Mundwasser 100g (ungefähr 100ml) brauchen wären das circa 30€. Japanisches Minzöl kostet in der Onlineapotheke ca. 2,30/30ml. Ein ml besteht aus 15-20 Tropfen, rechnen wir also mal pessimistisch mit 15 Tropfen und mit der Höchstmenge von 90 Tropfen/Liter Mundwasser, so reichen 30ml Minzöl für 5 Liter Mundwasser. Dann haben wir:
Glycerin: 0,30€/Liter Mundwasser
Minzöl: 0,46€/Liter Mundwasser
Leitungswasser: 0,0015€/Liter Mundwasser

Endpreis: 0,7615/Liter Mundwasser
Das ist etwas weniger als man im Discounter für 500ml Mundwasser bezahlt, dort sind es ca. 1,78/Liter. Listerine schlägt mit 5,98€/Liter zu Buche; ein Preis den wir selbst mit Wodka noch weit unterbieten können.

Warum Mundwasser selber machen?
Abgesehen von der langfristig erheblichen Kostenersparnis hat es auch viele weitere Vorteile sein eigenes Mundwasser zu machen, zum Beispiel:

  • Flourid ist ein ätzender Giftstoff, der gesundheitlich sehr bedenklich ist, besonders in größeren Mengen wie sie in Zahnpasta und Mundwasser vorkommen.
  • Flourid kommt natürlich in Schwarztee vor. Aber ich rate davon ab sein Mundwasser mit Schwarztee herzustellen, das führt sonst schnell zu unschönen Verfärbungen.
  • Auch Alkohol wird teils kritisch beäugt. Er kommt in wenigen Mundwässern dennoch vor, insbesondere Listerine setzt in vielen seiner Mundwässer noch auf Alkohol.
  • Alkohol in Mundwässern steht in Verdacht Mundhöhlenkrebs auszulösen. Wer das Risiko in Kauf nehmen möchte kann sein Mundwasser mit Wodka machen. Letztlich gibt es keine eindeutigen Beweise für die Schädlichkeit von Alkohol in Mundwässern.
  • Eigenes Mundwasser kann in allen beliebigen Geschmacksrichtungen und mit jeder beliebigen Süße hergestellt werden.

Glycerin Bottich_Fotor_Fotor_1Tipps:

  • Wie gesagt: Andere Geschmäcker sind möglich. Dazu einfach ein beliebiges anderes (reines!) ätherisches Öl verwenden, z.B. Eukalyptus.
  • Glycerin ist ein dickflüssiges Feuchthaltemittel, das häufig zum Backen verwendet wird, damit das Brot länger frisch und weich bleibt. Glycerin ist 60% so süß wie Zucker und dient in unserem Mundwasser als Süßungsmittel. Es fördert nicht die Entstehung von Karies
  • ACHTUNG: Glycerin kann aus tierischen Fetten gewonnen werden und wäre somit nicht vegan. Größere Mengen werden heute aber idR aus pflanzlichen Ölen gewonnen und sind für unsere Sache somit unbedenklich. Fragt aber im Zweifel vor dem Kauf beim Händler nach.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s