Rezept: Chocolate Chip Cookies

Ein Klassiker. Es gibt sie in verschiedenen Varianten: Weiß mit schwarzen Stücken, schwarz mit weißen Stücken, knusprig oder – wie die Amerikaner es nennen – »chewy«, das ist weich, wie man sie hierzulande vielleicht von Subway kennt. Eines ist ihnen natürlich allen gemein: Sie sind nicht vegan. Nun, diese hier schon:

Zutaten (ca. 15 Stück):

  • 250g Mehl
  • ½ TL Backsoda (z.B. Kaiser-Natron)
  • ½ TL Salz
  • 180g Margarine, geschmolzen
  • 180g Zucker, braun
  • 100g Zucker, weiß
  • 1 Vanilleschote, das Mark davon
  • 2 TL Ei-Alternative
  • 4 EL Wasser
  • 2 Tafeln Schokolade

Zubereitung:

  1. Mehlmischung zubereiten: Mehl, Soda und Salz mischen.
    Ofen auf 170°C Ober-Unter-Hitze vorheizen.
  2. Restliche Mischung zubereiten:
    Margarine, Zucker und Vanillemark mischen. Das Pulver für die Ei-Alternative mit Wasser mischen, dann hinzu rühren (mit dem Rührgerät).
    Darin die Mehlmischung einrühren.
  3. Schokolade zugeben:
    Die Tafeln Schokolade in eine Tüte stecken und ordentlich mit dem Hammer o.Ä. bearbeiten. Die Splitter mit einem Löffel in den Teig einrühren.
  4. Cookies Backen:Cookies 1_Fotor
    Ein EL ist ungefähr ein Cookie. Also Esslöffelweise den Teig auf einem Backpapier verteilen und auf dem Blech in den Ofen schieben. Dabei möglichst viel Platz zwischen den Cookie-Klößen lassen. Ich habe auf dem Bild zu viel Teig und zu wenig Abstand gehabt.
    Keine Sorge, die Teigklöße zerfließen im Ofen.
    20 Minuten backen, oder bis die Ränder braun werden. Nach dem Backen ganz auskühlen lassen.

Tipps:

  • Man kann auch schwarze Cookies backen, dazu einfach Pulver für heiße Schokolade (also hochwertiges, reines Kakaopulver) in die Teigmischung einrühren.
  • Bei einem normal-großen Ofen braucht man wenigstens 2 Bleche. Ob man sie übereinander backen kann habe ich nicht getestet, würde dann aber wohl eher Umluft nehmen.
  • Die Cookies solltet ihr kleiner machen als ich, weil sie sonst beim essen kaputt brechen. Das war nicht so schön.
  • Ihr könnt die Cookies auch länger backen, wenn ihr sie lieber knusprig mögt.
  • Keine Sorge, auch wenn der Teig nach dem backen total weich ist. Wenn er erkaltet wird er fester.
  • Die Wahl der Schokolade bleibt euch überlassen. Am besten ist vegane »Vollmilch« geeignet, aber Zartbitter aus dem Supermarkt geht auch, wenn euch Zartbitter liegt.
Advertisements

5 Gedanken zu “Rezept: Chocolate Chip Cookies

    • Ausnahmsweise mal nicht. Aber natürlich sehen deine mal wieder besser aus. :-D
      Tipp zur Haltbarkeit: luftdicht verpacken und einfach in bei Zimmertemperatur lagern, sie halten wenigstens eine Woche. Werden halt nur noch „chewyger“, oder härter, wenn sie nicht luftdicht verpackt sind.

      • Ah, das ist gut zu wissen, da mache ich gleich eine Notiz zu ins Video und in meinen Artikel, danke mein Lieber :) Ich freue mich sehr darüber, dass du deinen Blog trotz Ausbildung weiterführst und fütterst :D

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s