Rezept: Azteken-Kakao

Kakao, heiße Schokolade, das ist ein Getränk, das man hierzulande erst einmal mit Milch verbindet. Mehr noch: Kakao mit Wasser ist sogar als Billigware vom Rastplatz oder Imbiss bekannt. Aber dabei vergisst man häufig, dass Milch im Erwachsenenalter im Grunde fast nur in der westlichen Welt und vorderem Asien konsumiert wird. In weiten Teilen Asiens und Südamerika ist sie erst seit relativ kurzer Zeit als Nahrungsmittel bekannt. Die Azteken – das Vork Südamerikas, welches vor vielen Jahren durch die Spanier unterworfen wurde – hat viel über Kako zu erzählen. Kakaobohnen waren bei den Azteken kostbar genug, dass sie als Zahlungsmittel verwendet wurden. Würdet ihr aus euren Euroscheinen Zigaretten drehen? Vermutlich nicht, die Azteken hingegen haben ihr Zahlungsmittel tatsächlich verzehrt. Als Kakaogetränk. Und das geht etwa so:

Zutaten (1 Tasse):

  • 2 TL Kakaopulver, hochwertiges
  • 1 kleine Prise Salz
  • optional: Vanillemark
  • optional: 1 Prise Cayennepfeffer
  • optional: Zucker
  • optional: weitere Gewürze (zB Zimt)
  • Heißes Wasser

Zubereitung:

Sprudelnd heißes Wasser über die anderen Zutaten in eine Teetasse geben und gut umrühren. Heiß servieren.

Tipps:

  • Die Azteken haben Kakaopulver mit Vanillemark und Cayennepfeffer kombiniert getrunken. Das ist auch aus gesundheitlicher Sicht eine gute Idee, denn er enthält Stoffe, die krankheitsauslösende freie Radikale im Körper binden.
  • Die Prise Salz (wirklich nur wenige Körner) nimmt die Bitterkeit aus dem Getränk. So erstaunlich das auch ist, es ist wahr. Probiert es aus.
  • Gewürztechnisch könnt ihr euch hier austoben. Zimt geht sehr gut, wie viele andere warme Gewürze.
  • Der Zucker oder andere Süßungsmittel (ich benutze gern Stevia, aber Sirup oder Honig sind auch denkbar) machen für mich den Genuss aus, aber wer ihn gern unverfälscht mag wird hier einen viel besseren Geschmack vorfinden, als bei Kakao mit Milch.
  • Bitte unbedingt auf hohe Qualität des Pulvers achten. Es sollte reiner Kakao sein (ggf. leicht entölt). Ich benutze oft einfach Kakaopulver zum backen, das ist oft rein. Es gibt aber auch Trinkkakao von so hoher Güte.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s