Rezept: Broccoli Suppe

Suppe ist ja normal nicht so mein Ding. Ich esse sie, aber nicht oft und finde sie irgendwie langweilig, auch wenn dabei natürlich ein komplexes Zusammenspiel von Zutaten unter der Oberfläche arbeitet. Manchmal aber packt es mich und dann gibt es eine Suppe, meist an ungemütlichen Tagen. Diese Broccoli Suppe ist genau dafür da, aber auch sonst schmeckt sie echt gut.photo_2016-04-18_11-49-52_Fotor_1Zutaten (2-3 Personen):

  • 500g Broccoli
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • ca. 250ml Wasser
  • 500ml Gemüsebrühe
  • 150ml Sojamilch
  • 3 EL Mehl
  • 3 EL Margarine
  • Salz & Pfeffer
  • Petersilie

Zubereitung:

  1. Broccoli kochen
    Broccoli in Röschen schneiden, Strunk schälen und in Scheiben schneiden. In einen Topf geben und knapp mit Wasser bedecken und ca. 10 Minuten simmern (leicht köcheln).
  2. Mehlschwitze ansetzen
    In einem Suppentopf Margarine schmelzen und mit einem Schneebesen einrühren. Weiß (auf niedriger Temperatur) ausschwitzen.
    Derweil die Frühlingszwiebel grob schneiden und in die Mehlschwitze geben.
  3. Broccoli pürieren
    Das Kochwasser vom Broccoli nach und nach in die Mehlschwitze geben und ständig rühren. Den Broccoli zugeben und gründlich mit dem Mixstab pürieren. Gemüsebrühe hinzu geben und mit Pfeffer, Salz und Petersilie abschmecken.
    Sojamilch einrühren, noch einmal aufkochen lassen und vom Feuer nehmen.

Tipps:

  • Man kann die Suppe auch mit drei oder vier Kartoffeln machen, einfach beim Broccoli mit kochen und die Mehlschwitze weg lassen. So wird die Suppe auch noch Glutenfrei.
  • Die Gemüsebrühe nach und nach zugeben, die Suppe sollte nicht zu flüssig werden.
  • Statt der Frühlingszwiebel eignet sich auch Lauch.
  • Man könnte mi dem Broccoli auch ein paar Möhren köcheln, die geben noch ein wenig Farbe und Geschmack.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s