Berauschend: (fast) Vegane Schokolade von Rausch

Am Anfang der Woche erhielt ich eine (rasche) Antwort auf meine Anfrage an die Firma Rausch. Dies ist ein deutscher Schokoladen-Produzent der – meiner bescheidenen Meinung nach – besten Schokolade des Landes. Die sog. „Plantagen-Schokolade“ zeichnet sich dadurch aus, dass sie nach Herkunft der verwendeten Kakaobohnen benannt wird. Außerdem wird für jede Sorte der „Plantagen-Schokolade“ nur die jeweilige Kakaobohne verwendet, keine Andere und kein wildes Durcheinanderwerfen von Kakao, der gerade noch lagernd ist. Aufgrund dessen ist die Rausch Plantagen-Schokolade rein und absolut gleichbleibend im Geschmack und jeder kann sich seine eigene Sorte aussuchen und sicher sein, dass diese ihm auch morgen noch schmeckt.

Rausch hat in Peine eine Fabrik mit angeschlossenem Museum. Ist ganz interessant bezogen auf die Firmengeschichte und es gibt einen angeschlossenen Laden, der allerdings keinen Rabatt anbietet. Lediglich Bruch und fehlerhafte Produkte sind relativ preiswert zu erstehen.

Jedenfalls habe ich den Vorschlag gemacht, in Richtung veganer Schokoladen zu forschen. Man kennt ja von einigen Vorreitern, dass vegane Schokolade genau so zart schmelzend sein kann wie Vollmilchschokolade. In dieser Richtung erhielt ich keine Antwort, weder eine Zu- noch eine Absage. Ich gehe davon aus, dass der Vorschlag wenigstens ein paar Minuten überdacht wird und dann abgewogen wird, ob es sich rechnen würde. Da jedoch auch in Braunschweig, genau wie überall in Deutschland die Anzahl der Veganer ansteigt, bin ich guter Dinge, dass mein Vorschlag immer wieder überdacht wird.

Worüber ich allerdings klare Auskunft erhielt, sind die Edelbitter-Sorten der Firma Rausch. Diese enthalten den mir gegebenen Angaben keine tierischen Produkte als Zutat, auch Lecithine sind nicht enthalten. Da jedoch dieselbe Produktionsstraße verwendet wird wie auch für die Vollmilchschokolade, sind tierische Produkte zumindest in geringen Mengen (Spuren) vorhanden. Ob die Verpackung selbst tierische Produkte enthält, kann ich leider nicht sagen.

Meine Sorte früher war immer „Puerto Cabello“ mit Kakao aus Venezuela. – Eine Vollmilchschokolade. Ich muss mir jetzt also von jeder Edelbitter-Sorte erstmal einen Riegel holen und durchtesten, welche davon für mich die richtige ist.

Advertisements