Grundrezept: Hafermilch

Sojamilch selber zu machen ist recht aufwändig, beansprucht lange Vorbereitungs- und Arbeitszeit und anschließend wäscht man eine Menge ab nur um dann festzustellen, dass man zwar Sojamilch hat, diese aber nicht gerade super toll schmeckt und die Kostenersparnis kaum den Aufwand rechtfertigt.

Heute zeige ich euch, dass es auch anders geht: mit Hafermilch. Diese ist super schnell und einfach zuhause hergestellt, macht beinahe keinen Aufwand und das Selbermachen spart euch hier tatsächlich eine Menge Geld. Der Geschmack könnte zwar besser sein, aber er ist nicht ganz schlecht, besonders wenn sie gekühlt ist.Hafermilch

Weiterlesen »

Rezept: Seitan-Tofuwurst

»Hmm, die Wuscht schmeckt aba guht.«
– ehemaliger Stiefvater meiner Mutter, bevor meine Oma ihn auf die Herdplatte gesetzt und rausgeschmissen hat.

Die letzte Wurst war mit Gemüse und Seitan, diese hier ist mit Tofu und Seitan. Die Mischung macht’s, denn diese Wurst hat es wirklich in sich. Wenn ihr damit eure konventionellen Esser nicht überzeugen könnt, dann weiß ich auch nicht mehr weiter. Die Wurst ähnelt einer Fleischwurst und hat eine sehr ähnliche Konsistenz. Von Geruch und Geschmack ist sie so dicht an Wurst aus Kadavern, dass man sich erst daran gewöhnen muss. Mir ist bei der ersten Zubereitung und Verkostung fast schlecht geworden, so fleischähnlich ist sie.

Seitan-Aufschnitt_1
Alles Vegan, ob ihr es glaubt oder nicht. Im Hintergrund ist veganes Mett zu sehen.

 

Weiterlesen »

Rezept: Weißbrot, Brötchen und Sauerteigbrot

Ah Brot. Als Sohn eines Mannes, der sowohl Koch, als auch Bäcker (und Konditor) gelernt hat, fühle ich eine tiefe Verbundenheit zum Brot. Es war historisch mehr als einmal ein Lebensretter und das Rezept geht zurück auf uralte Zeiten und hat sich seither kaum verändert. Noch heute bereitet ein »echter« Bäcker Brot so zu wie im Mittelalter und davor. Lediglich in »Backshops«, modernen Bäckereien und Supermärkten werden Backmischungen verwendet, die Gott-weiß-was enthalten und nicht deklariert werden müssen. Gesundheitliche Auswirkungen: unbekannt. Aber auch einfach so ist es sehr lohnenswert sein eigenes Brot zu backen. Sowohl im Preis, als auch in Geschmack und Persönlichkeit. Ich finde jeder sollte wissen wie Brot gemacht wird, wie einfach und genial es zugleich ist, einfach schon, weil Brot aus unserem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken ist.

Brötchen_1
Brötchen und Brotstangen – frisch gebacken, knusprig, 100% natürlich und lecker. Die Kruste ist um Welten besser als bei vielen Großbäckereien, die einem Pappe als Brötchen verkaufen wollen.

Weiterlesen »

Rezepte: Mittelalterliche Gewürzmischungen

Nachdem die grundlegenden Gewürze der mittelalterlichen Küche geklärt und eingekauft sind, sollte man noch kurz etwas Arbeit investieren. Es gibt genau zwei Gewürzmischungen die man parat haben sollte. Sie wurden im Mittelalter häufig verwendet und variieren aufgrund dieser ehemals weiten Verbreitung noch heute stark in den Zutaten und dessen Mengen. Dabei hat natürlich auch die Verfügbarkeit der Gewürze eine große Rolle gespielt. Nicht jedes Gewürz war immer erhältlich und schon gar nicht erschwinglich. Jeder Koch mag die Mischung also anders hergestellt haben, ein wenig Experimentierfreude ist auch hier – wie überall in der Küche – angebracht.Weiterlesen »